user_mobilelogo

Vergabe-Nr.: 0009-0-6-2022 Erschließungsmaßnahme EX.1.1.1

Vergabe-Nr.:

0009-0-6-2022

Öffentliche Ausschreibung nach VOB/A

Maßnahme:

Revitalisierung PFAFF-Areal
hier:

  • Erschließungsmaßnahme EX.1.1.1 und Ordnungsmaßnahme O6.2.1.1
  • Erschließung im Bereich der Lina-Pfaff-Straße
  • Ort der Leistung: PFAFF-Areal, Königstraße, 67633 Kaiserslautern

Auftraggeber:

PFAFF-Areal-Entwicklungsgesellschaft mbH Kaiserslautern (PEG)

Kontaktstelle:

Kontaktstelle(n): Thomas Ridzewski, WVE
Tel.: 0631 3723127
Fax: 0631 3723100
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Art der Leistung:

Bauleistungen


Umfang der Leistung:

Titel 01: Ordnungsmaßnahme O6.2.1.1 - Kampfmittelfreimachung und Bodensanierung:

Bodensanierung, Kampfmitteluntersuchung und -räumung sowie Erdarbeiten in der Lina-Pfaff-Straße in zwei bisher nicht bearbeitbaren Bereichen (Aufstellfläche Kran, Stützgerüst, ca. 75m²). Diese Flächen sollen bis mindestens 3,5 Meter unter geplanter Geländeoberkante kampfmittelfrei gemacht werden (Volumenräumung ca. 500 m³). Ggf. vorhandene sanierungsrelevante Bodenbelastungen oberhalb des Grundwasserspiegels sollen durch Aushub saniert werden. Herstellen Rohplanum für Verkehrswegebau ca. 2.000 m². Aushubmenge ca, 800 m² an Boden und RC-Material.

Titel 02: Ausbau Bauzwischenzustand Lina-Pfaff-Straße EX.1.1.1:

Herstellen eines Bauzwischenzustand (BZZ) auf einer Gesamtfläche von ca. 2.000 m² als Baustraße, einer Entwässerung des BZZ über eine abgedichtete und an den Bestandskanal angeschlossenen "Muldenrigole" (bestehend aus ca. 400 m³ Baumrigolensubstrat). Vorbereiten im Bereich der Muldenrigole von Grünflächen (ca. 150 m²) inkl. 4 Spülschächte und ca. 55 m Teilsickerrohrleitungen. Die Teilsickerrohrleitung sind mit Vlies zu ummanteln und über die Spülschächte an den Bestandskanal anzuschließen. Vorbereitend wird die Leitung an den zukünftigen "Kanal neu" hergestellt und verschlossen (Lückenschluss in separater Ausschreibung). Die Grünflächen werden erst im Endzustand hergestellt. Für den Bauzwischenzustand wird im Bereich der geplanten Grünflächen eine 10 cm dicke Frostschutzschicht zum Schutz des Baumrigolensubstrats hergestellt. Für die Beleuchtung werden Leerrohrtrassen verlegt und verkabelt. Die bauseits gestellten Lichtmasten werden durch den AN in ein Sandbett gesetzt. Die Baustraße wird durch die Frostschutzschicht (38cm) und Asphalttragschicht (16cm) auf einer Fläche von ca. 1.850 m² hergestellt. Setzen von Tiefborden auf einer Länge von ca. 23 m den Anschluss zu gewähren.

Ausführungsfrist:

09-2022 bis 16.12.2022
 
Die Bewerbungsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.subreport.de/E54983266

Frist zur Abgabe der Teilnahmeanträge: 01.06.2022, 10:00 Uhr
Tag der Absendung der Bekanntmachung an das Amt für Veröffentlichungen der EU: 04.05.2022

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.